Fliegen ohne Ticket

Ab dem 1. Juni 2008 wird in Deutschland nie wieder ein Reisender erst am Flughafen merken: Verdammt, meine Tickets liegen ja noch zu Hause auf dem Küchentisch! Denn ab dann wird es keine Papiertickets mehr geben. Dabei ist das Prinzip eigendlich sehr einfach und spart oben drein auch noch Geld. Der Kunde bekommt davon relativ wenig mit. Dabei gibt es die erste Veränderung bereits bei der Buchung. Sobald der Flug gebucht wird, werden die Daten zu Flug und Passagier in einer Datenbank gespeichert. Anstatt dass das Reisebüro nun mit dem Ticketdrucker das Ticket ausdruckt und dem Kunden gibt, erhält dieser ausschließlich eine Buchungsbestätigung. Danach verläuft eigendlich alles wie bisher. Man packt seine sieben Sachen, fährt zum Flughafen und checkt ein. Beim Einchecken werden die Daten des Personalausweises oder Reisepasses mit der Datenbank abgeglichen und anhand dieser Daten wird der entsprechende Flug herausgesucht. Darum, am CheckIn eine Bordkarte zu erhalten kommt man aber noch nicht. Allerdings wird auch hier an einer technischen Lösung gearbeitet, so bietet die Lufthansa zum Beispiel bereits in einem Pilotprojekt eine elektronische Bordkarte via SMS oder E-Mail!

Um die Einsparungen noch in Zahlen zu fassen: Durch die Umstellung auf die Ticketdatenbank werden jährlich rund 3 Milliarden Dollar eingespart. Denn für Papiertickets wurden bisher jährlich ca. 50.000 Bäume gefällt.

Advertisements

~ von v3rtico - Mai 31, 2008.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: