Berliner Ämter rücken im Internet ein

Bald müssen die Berliner nicht mehr zum Amt fahren sondern sind mit einigen Mausklicks da. Ab 2009 können Briefwahlunterlagen und Anwohnerparkausweise über das Internet beantragt werden.

Innensenator Ehrhart Körting sagte, dass man den Bürgern verschiedene Möglichkeiten bieten will, wie diese sich an die Verwaltungen wenden können und am Ende zu gleichen Ergebnissen kommen. Das sollte sich jeder aussuchen können. Körting machte aber auch Abstriche und sagte: “Vieles ist zu vereinfachen, aber nicht alles zu regeln”. Als ein Problem sieht er zum Beispiel eine saubere elektronische Signatur, die für einige Vorgänge notwendig ist. Als Variante nannte er den elektronisch lesbaren Personalausweis.

Bald sollen dann auch Meldebescheinigungen im Internet ausgefüllt werden können. Für 2011 ist dann geplant, dass Bürger einen Berliner Wohnsitz über das Internet an- oder abmelden können. Die Informationen stammen aus dem Fortschrittsbericht zum Modernisierungsprogramm «Service Stadt Berlin», der im Senat vorgestellt wurde.

Advertisements

~ von v3rtico - Juni 18, 2008.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: