ODF gewinnt

Es gibt viele Office Anwendungen am Markt: Open Office, Microsoft Office, AbiWord, etc. Doch es gibt kein Dokumentenformat, welches von allen einwandfrei unterstützt wird. Daran haben die Entwickler natürlich gearbeitet und getüftelt und so gibt es 2 Vorschläge für dieses Format: ODF (Open Document Format) und die von Microsoft eigens entworfene OOXML (Open Office Extensible Markup Language). Laut Microsofts Technikchef auf dem Red Hat Summit 2008 in Boston hat ODF nun das Rennen gemacht.

Dabei hatte sich Microsoft sehr lange von einem vereinheitlichten Format distanziert und auf seinem *.doc Format beharrt. Als 2006 die ISO das ODF Format als Standart anerkannte, musste Microsoft nachziehen. Im April 2008 nach dem 2. Anlauf hat es dann letztendlich auch das OOXML Format geschafft, von der ISO anerkannt zu werden.

Microsoft Office soll vermutlich auch einen Konverter für das OOXML Format bekommen. Allerdings ist auch naheliegend, dass Sie damit die einzigen bleiben.

Advertisements

~ von v3rtico - Juni 22, 2008.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: