2010 kommt er: Der Personalausweiß mit Fingerabdrücken

In der Tat hat die Regierung, unter Führung W. Schäubles an allen Datenschützern und Fachleuten vorbei das Gesetz herausgebracht, welches die Fingerabdrücke im Personalausweiß ermöglicht. Die erste und deutlichste Änderung ist das Format des bis Dato großen Ausweises. So soll der neue Personalausweiß das Checkkartenformat haben und einen Chip besitzen, wie der neue Reisepass auch. Doch die Karte soll viel mehr als nur ein einfacher Ausweiß werden: Der Bürger kann sich ohne weitere kosten aus verschiedenen Modulen einen regelrechten Selbstbaupass basteln. Dazu zählen zum Beispiel Module für die Identifikation online, Module mit Fingerabdrücken zur „schnellen Identifikation“ etc.

Dass dieses Online-System total veraltet ist und trotzdem das top aktuelle PIN-TAN Verfahren ablösen soll, ist schier unbegreiflich. Trotzdem wollen die Politiker nicht auf die wohl angesehensten Datenschützer des Staates hören und da würde es auch nicht verwunderlich, wenn Personalausweise bald zu den meist gestohlenen Gegenständen gehören, schließlich kann ich damit bald online einkaufen oder mich als andere Person identifizieren.

Advertisements

~ von v3rtico - Juli 23, 2008.

Eine Antwort to “2010 kommt er: Der Personalausweiß mit Fingerabdrücken”

  1. Entschuldigung, dass der Artikel erst jetzt erscheint, ich hatte ihn aus versehen nur als „Draft“ (Entwurf) gespeichert anstatt ihn zu veröffentlichen 😛

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: