Türkische Hacker knacken Kaspersky Homepage

2 türkische Hacker mit den Pseudonymen „m0sted“ und „amen“ haben es am Wochenende geschafft, in die malaysische Internetpräsenz des Sicherheitsdienstleisters Kaspersky einzudringen. Zur Zeit sieht es so aus, als ob Sie sich lediglich auf der Startseite verewigt hätten, nachdem Sie eine Sicherheitslücke im System mittels SQL Injection ausnutzten.

Erst vor kurzem hatte der Blackhat „m0sted“ den Onlineshop und einige Subdomains des russischen Sicherheitsunternehmens angegriffen und für kurze Zeit übernommen. Hinter den Angriffen steckt vermutlich das rein patriotisches Ziel, seinem Land auf diese Weise Ehre zu verschaffen. Doch auch davor gab es schon einige zwischenfälle, so hatte der Kaspersky Webserver im Jahr 2000 jeden Monat rund 3 Aussetzer. Schon damals hatten unbekannte Hacker die französische Internetpräsenz angegriffen und maßgeblich verändert.

Die jüngsten Vorkommnisse veranlassten Kaspersky nun dazu, ihre Sicherheitspolitik von Grund auf neu zu strukturieren. Noch ist allerdings unklar, wann die Webaustritte des Unternehmens wieder in vollem Glanz erstrahlen können.

Advertisements

~ von v3rtico - Juli 28, 2008.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: